Sie sind hier

Frankfurter Malerin Karin Nickel - mystisch und experimentierfreudig!


Das Atelier von der  Malerin Karin Nickel ist im Frankfurter Stadtteil Nied in einem Hinterhaus zu finden.  Dort entstehen ihre geheimnisvollen und mystischen Bilder.

In ihnen beschäftigt sich Karin  mit  „Einer anderen Wirklichkeit“, die Verschmelzung von wahrgenommener   Wirklichkeit   und   magischer Realität, die Welt der Träume   und   des   Unbewussten. Die Lieblingsmotive von Karin sind Landschaften, es finden sich aber auch Abstraktionen und surrealistische Elemente in ihren Bildern.

Die   Landschaften sind menschenleer, pure Natur.     Dann findet man Bilder von  „magischen Orten“,   „fremden Welten“,  geheimnisvollen „Baumwelten“ und Galaxien, aber auch farbenfrohe „Sonnenbilder“ sind zu sehen.

Karin experimentiert gerne. Mit Spachteltechnik,  Glitter, PU Schaum und anderen Materialien versucht sie ihren Werken neue Impulse zu geben.

Sie gibt in ihren Bildern ihre momentane Eindrücke der Dinge wieder und konzentriert sich auf die wesentliche   Eigenart der Dinge und das Spiel von Licht, Farben und Bewegung.

Auch wenn einige ihrer Bilder düster wirken, so ist doch immer Licht am Horizont zu erblicken.

Auf mich wirken die Bilder beruhigend und selbst die mit dunkleren Farben wirken strahlend und voller Hoffnung. 

 

Texte und Fotos von der Künstlerin Sylvia Bugla